Anschrift

Forchheimer Straße 2
91352 Hallerndorf
Oberfranken
09545 44 27 37

Öffnungszeiten

Mo 8 bis 12 Uhr

Di bis Fr 8 bis 12 Uhr und 14 bis 19 Uhr

Sa 8 bis 16 Uhr.



Mit zwei Bierkellern gesegnet

Mit Stolz blickt man bei der Brauerei Lieberth auf die Jahrhunderte andauernde Historie zurück. 1679 erteilte Fürstbischof Johann Philipp von Dernbach dem Metzger und Landwirt Johann Georg Schöner in Hallerndorf das Braurecht. Eine seiner vier Töchter, Anna Katharina, heiratete Kaspar Lieberth, einen Bäcker und Wirtssohn aus Schlammersdorf. Seitdem wird die Brauerei unter dem Namen Lieberth geführt. Johann Michael Lieberth erbaute 1787 für die Bierlagerung einen Sandsteinkeller in der „Zeisengass“. Er dient heute als Bierausschank für den Lieberth-Dorfkeller. Sohn Friedrich Lieberth schuf 1797 am Kreuzberg unterhalb der Kreuzbergkirche einen weiteren Felsenkeller zur Bierlagerung. Auch dort bekommen die Gäste heute das süffige Lieberth-Kellerbier frisch vom Fass gezapft.

Alles im Überblick

Die Biere

Pils, Lagerbier, Kellerbier.

Saisonale Biere

Klassiker

Kellerbier
Alkoholgehalt: 4.0 bis 4.5
Stammwürze: 11.8

Was es hier noch gibt

  • Brauereifeste
  • Heimdienst
  • Bierverkauf

Bierfeste

Kreuzbergfest (1. So nach dem 4. Mai), Kirchweih (3. So im Oktober).

Öffentlicher Nahverkehr