Gasthaus Goldenes Kreuz

Anschrift

Herrngasse 1
96450 Coburg
Oberfranken
09561 51 34 08
http://www.goldenes-kreuz-coburg.de

Öffnungszeiten

Täglich 11.30 bis 14 Uhr und ab 17.30 Uhr
So 11.30 bis 14 Uhr
Kein Ruhetag.

Älter als Amerika

Zumindest für Europäer – das Gebäude datiert aus dem Jahr 1477 und ist damit eines der ältesten in ganz Coburg. Der Thüringer Herzog verlieh einst das Schankrecht, als Kaufleute und Fuhrknechte die Hauptkundschaft des Hauses stellten. Später war es auch Heimat der Reichspost und gilt heute als ältestes Gasthaus der Stadt. Die letzte der vielen Renovierungen endete 2005 mit der Wiedereröffnung. Seitdem geht es steil bergauf am Coburger Marktplatz – und im Biergarten dahinter. 2010 wurde das Goldene Kreuz als eines der schönsten Gasthäuser Deutschlands ausgezeichnet.

Alles im Überblick

Gut zu wissen

  • Für große Familienfeste geeignet
  • Tagungsräume
  • Hunde erlaubt
  • Biergarten und Toiletten ebenerdig erreichbar
  • Speisen und Getränke von Bedienung
  • Plätze (außen/regensicher): 70/100

Tipp

Hausgemachter Sauerbraten mit Coburger Rutschern.

Bier

Hartmann/Würgau: Kreuztrunk (vom Fass). Radeberger: Pils (vom Fass). Kaiserhof/Kronach: Weizen hell, Weizen dunkel. Frankenbräu/Mitwitz: Schwarzbier. Maisel/Bayreuth: Alkoholfreies Weizen.

Essen & Spezialitäten

Täglich mittelgroße Karte mit warmen Gerichten. Spezialitäten: Gedöns - Coburger Bratwurst mit Spiegelei und Bratkartoffeln, Schweinekrustenbraten mit Coburger Klößen und Weißkrautsalat, Coburger Käse gebacken mit Preiselbeeren und Salat, Coburger Bratwurst auf Kraut mit Brot, Fränkischer Bratwurstteller mit Sauerkraut und Bratkartoffeln.

Öffentlicher Nahverkehr