Entla’s Keller

Anschrift

An den Kellern 5-7
91054 Erlangen - Burgberg
Mittelfranken
https://www.entlaskeller.de

Öffnungszeiten

April bis zum letzten Sonntag im September:
Täglich ab 11 Uhr
Montag Ruhetag (an Feiertagen geöffnet).

Der Keller mit philosophischem Ansatz

Allein die Entstehungsgeschichte ist eher ungewöhnlich. ENTLA kommt nämlich von „endlich allein“ – auf Fränkisch: „entla alaa“, so zumindest Inhaber Fritz Engelhardt. Der wiederum betreibt den 1686 entstandenen Bierkeller (damals Tauberkeller) nun in der dritten Generation und hat viel zu sagen. Der Keller des Vegetariers und Metzgers (!!!) soll ein Ort der Begegnung und des Miteinanders sein. Am wichtigsten ist ihm, dass sich eine möglichst bunte Mischung von Besuchern wohlfühlt. In den weitverzweigten Kellergewölben lagert übrigens nicht nur Bier, sondern auch hervorragender Emmentaler – Engelhardt holt als Mitglied des Alpsennvereins jedes Jahr einige große runde Köstlichkeiten nach Mittelfranken. Begossen wird insbesondere das erste und das letzte Bier des Jahres – Termine, die man nicht ungenutzt lassen sollte.

Alles im Überblick

Gut zu wissen

  • Hunde erlaubt
  • Brotzeit mitbringen erlaubt
  • Livemusik
  • Biergarten und Toiletten ebenerdig erreichbar
  • Plätze (außen/regensicher): 1300/600

Tipp

Fränkische Ente, Emmentaler.

Bier

Eigenes Bier: Entla's Spezialsud (vom Fass). Mahrs/Bamberg: U (vom Fass). Hofmann/Pahres: Keller (vom Fass). Kulmbacher: Mönchshof Naturradler (vom Fass). Gutmann/Titting: verschiedene Weizenbiere.

Essen & Spezialitäten

Fränkische Brotzeiten. Täglich mittelgroße Karte mit warmen Gerichten. Spezialitäten: Fränkische Ente, selbst gebackene Brezen, Holzofenbrot, Allgäuer Emmentaler, Ochs am Spieß (zur Bergkerwa).

Öffentlicher Nahverkehr