Höchste Auszeichnung für die Weyermann® Braumanufaktur aus Bamberg

Zweifaches Gold gab es für das Weyermann® Braumanufaktur Team bei dem Wettbewerb Frankfurt International Beer Trophy.

Weyermann® Braumeister Constantin Förtner (Mitte) und sein Team
Weyermann® Braumeister Constantin Förtner (Mitte) und sein Team präsentieren stolz die ausgezeichneten Biere der Frankfurt International Beer Trophy.

Bestnoten und damit die höchste Auszeichnung in Form von “Großes Gold” gab es zum einen für den Weyermann® Nr. 34 Rauchbier Bock und die Weyermann® Nr. 30 Jürgen‘s gereifte Weizheit.

Im Geschmack überzeugt die Weyermann® Nr. 30 Jürgen‘s gereifte Weizheit, ein holzfassgereifter Weizenbock, durch ihre wohltemperierte Mischung aus fruchtigen und kräutrig-würzigen, aber dennoch zurückhaltenden Hopfenaromen. Ein Hauch von Bananen, Nelken und ledrigem Zedernholz über einem frischen, harmonischen Hintergrund aus malziger Süße und delikater Weinsäure runden diese einzigartige Komposition wunderbar ab.

Der Weyermann® Nr. 34 Rauchbier Bock besticht hingegen mit einer angenehmen Mischung aus intensiven Rauchnoten und fruchtigen Hopfenaromen. Trotz seiner wärmenden 7,2 Prozent Alkohol hat diese Starkbierspezialität einen seidenweichen Körper und einen schlanken Abgang, was ihn überraschend bekömmlich macht.

Die Frankfurt International Trophy ist ein internationaler Wettbewerb, ausgerichtet für Weine, Biere und Spirituosen. Bei der 6. Auflage wurden über 4.100 Produkte aus 50 Ländern eingereicht. Insgesamt wurden 1.309 Weine, Biere und Spirituosen mit den begehrten Medaillen ausgezeichnet. Die Bewertung erfolgte durch eine international besetzte Jury aus Experten und Kennern der Branche sowie auch erfahrene Amateure, die stellvertretend für den Verbraucher stehen.

Text & Fotos: Pressemitteilung Mich. Weyermann® GmbH & Co. KG

Ähnliche Beiträge

Menü